Menu

Statuten Freunde alter Landmaschinen Bern

Art. 1 Name, Sitz und Organisation
1.1 Unter dem Namen "FREUNDE ALTER LANDMASCHINEN SEKTION BERN (FALBE), vormals Förderverein Bernisches Landmaschinenmuseum, besteht ein Verein mit Sitz am jeweiligen Domizil des Präsidenten.
Im Sinne von: Art. 60 ZGB ff. Er bildet eine Sektion des Verbandes Freunde alter Landmaschinen der Schweiz (FALS).
1.2 Der Verein FALBE vereinigt regional Personen oder Institutionen, die sich mit der Erhaltung, Restaurierung und dem Betrieb alter Landmaschinen befassen und welche zugleich Mitglieder des Dachverbandes sind.


Art. 2 Zweck
2.1 Erhaltung, Restaurierung und Betrieb alter Landmaschinen (Traktoren, Zugfahrzeuge, Stationärmotoren und Landwirtschaftsmaschinen).
2.2 Organisation von Veranstaltungen, Landmaschinenausstellungen, Vorträgen und anderen Anlässen, die sich mit Art. 2.1 decken.
2.3 Die Herausgabe eines Jahresprogrammes, Mitgliederliste der FALBE, Einladungen zu Veranstaltungen, der Austausch von Erfahrungen, die Vermittlung von Ersatzteilen, Plänen, Prospekten und Fachbüchern.
2.4 Veranstaltungen unter dem Vereinsnamen können, in Absprache mit dem Vorstand, unter folgenden Voraussetzungen auch von Einzelpersonen durchgeführt werden.
1. Im Fest-OK müssen mindestens zwei Vorstandsmitglieder vertreten sein.
2. Alle diesbezüglichen Verhandlungen mit andern Sektionen und- oder andern Vereinen werden ausschliesslich vom Vorstand geführt.
3. Der Vorstand und der Veranstalter müssen sich vorgängig, schriftlich über die Gewinn- respektive Verlustaufteilung. einigen.
4. Die Kassenführung erfolgt unter der Leitung des Vereinskassiers.


Art. 3 Mitgliedschaft
3.1 Der Verein FALBE besteht aus:
- Allgemeinmitgliedern;
- Ehrenmitgliedern;
- Sponsorenmitgliedern.
3.2 Als Allgemeinmitglieder werden auf Antrag und nach Bezahlen eines Jahresbeitrages alle über l4 Jahre alten Personen, welche sich als Freunde alter Landmaschinen betrachten, durch Vorstandsbeschluss aufgenommen.
3.3 Als Ehrenmitglieder werden auf Antrag des Vorstandes Personen ernannt, welche sich um den FALBE besonders verdient gemacht haben. Ehrenmitglieder haben die gleichen Rechte wie Allgemeinmitglieder jedoch ohne Verpflichtung finanzieller Art. die Ernennung erfolgt mit zwei Drittel der Stimmen durch die Generalversammlung.
3.4 Sponsormitglieder können andere Vereine, Firmen, juristische- und natürliche Personen sein, welche sich als Freunde alter Landmaschinen betrachten und bereit sind, mindestens den dreifachen Vereinsbeitrag zu entrichten. Sie werden nach bezahlen eines Sponsorbeitrages durch Vorstandsbeschluss aufgenommen.


Art. 4 Austritte Ausschlüsse
4.1 Die Mitgliedschaft erlischt durch Austritt, Ausschluss oder Tod.
4.2 Austritte sind dem Sekretariat schriftlich bis Jahresende (31. Dezember) mitzuteilen.
4.3 Ausschlüsse infolge Nichtbezahlung des Vereinsbeitrages erfolgen nach einmaligem, schriftlichem Mahnen, durch Vorstandsbeschluss.
4.4 Über Ausschlüsse aus anderen Gründen entscheidet der Vorstand. In diesem Fall steht dem Ausgeschlossenen ein Rekursrecht an die nächste Generalversammlung zu.
Diesen Rekurs hat er dem Vorstand innert 10 Tagen von der Mitteilung an, schriftlich zu erklären.


Art. 5 Organe der FALBE
- die Generalversammlung;
- der Vereinsvorstand;
- die Revisoren.
Art. 6 Die Generalversammlung
6.1 Die Generalversammlung ist die oberste Instanz. Sie hat folgende Geschäfte zu erledigen:
1. Genehmigung von Jahresbericht, Jahresrechnung, Budget und Jahresprogramm;
2. Wahlen;
3. Festsetzung des Jahresbeitrages;
3. Statutenrevisionen;
4. Auflösung des Vereins FALBE;
5. Ernennung von Ehrenmitgliedern.


6.2 Die Generalversammlung findet jährlich spätestens zwei Monate nach Abschluss des Geschäftsjahres statt. Der Vorstand hat spätestens drei Wochen vor deren Abhaltung schriftlich einzuladen und die Traktanden mitzuteilen.
6.3 Bei der Abstimmung gilt das absolute Mehr der anwesenden Mitglieder. Bei Stimmengleichheit gilt der Stichentscheid des Präsidenten.
6.4 Das Protokoll wird vom Sekretär und vom Vorsitzenden unterzeichnet und kann an der darauffolgenden Versammlung eingesehen werden.
6.5 20% der Vereinsmitglieder können die Einberufung einer ausserordentlichen Generalversammlung verlangen.


Art. 7 Der Vereinsvorstand
7.1 Zur Besorgung der Vereinsgeschäfte wählt die Generalversammlung einen Vorstand für die Dauer von jeweils drei Jahren. Wiederwahl ist möglich.
7.2 Der Vorstand besteht aus fünf bis neun Mitgliedern:
- Präsident;
- Vizepräsident;
- Kassier;
- Sekretär;
- Beisitzer /innen.
7.3 Mit Ausnahme des Präsidenten konstituiert sich der Vorstand selber.
7.4 Der Präsident leitet die Sitzungen und Versammlungen. Er zeichnet - im Verhinderungsfall vertreten durch den Vizepräsidenten - je mit dem Sekretär oder Kassier rechtsverbindlich zu Zweien; er hat bei Abstimmungen den Stichentscheid.
Er beruft, so oft es die Vereinsgeschäfte erfordern, die Sitzung ein.
7.5 Der Vizepräsident vertritt den Präsidenten. im Verhinderungsfall in allen seinen Funktionen.
7.6 Der Sekretär führt die Protokolle über die Sitzungen und führt die Korrespondenz.
7.7 Der Kassier besorgt die finanziellen Angelegenheiten, erstellt nach Jahresende die Betriebsrechnung und die Bilanz.
7.8 Der I die Beisitzer unterstützen die andern Vorstandsmitglieder und können mit Spezialaufgaben betraut werden.
7.9 Zwei Vorstandsmitglieder können beim Präsidenten die Einberufung einer Vorstandssitzung innert einer einmonatigen Frist verlangen. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte der Vorstandsmitglieder anwesend sind.
7.10 Der Vorstand wählt die Delegierten für die Delegiertenversammlung des FALS.
7.11 Der Vorstand kann Beschlüsse auf dem Zirkulationsweg fassen, sofern nicht ein Vorstandsmitglied die Beratung in einer ordentlichen Sitzung verlangt.


Art. 8 Revisoren
8.1 Alljährlich werden die Kassageschäfte durch zwei Revisoren kontrolliert, die von der Generalversammlung auf drei Jahre gewählt werden.
8.2 Die Revisoren unterbreiten der Generalversammlung einen schriftlichen Bericht mit entsprechendem Antrag.


Art. 9 Finanzen
9.1 Die Einnahmen des Vereins FALBE setzen sich zusammen aus:
a) Mitgliederbeiträgen;
b) Spenden;
c) Veranstaltungen;
d) Schenkungen;
f) Verkauf von Souvenirs, Kleber usw.
9.2 Der Jahresbeitrag wird jährlich von der Generalversammlung festgelegt.
9.3 Über das finanzielle Ergebnis der genehmigten Veranstaltungen ist der Vorstand zu informieren.
9.4 Präsident, Kassier und Sekretär erhalten eine bescheidene Pauschalentschädigung.
Belegte Auslagen der Vorstandsmitglieder (Porto, Fahr-und Telefonspesen) werden vergütet.


Art. 10 Verbindlichkeiten
10.1 Für die Verbindlichkeiten der FALBE haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen Die Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen.


Art. 11 Geschäftsjahr
11.1 Das Geschäftsjahr endet mit dem 31. Dezember. Auf dieses Datum. ist die Mitgliederliste zu bereinigen.


Art. 12 Auflösung der FALBE
12.1 Im Falle einer Auflösung des Vereins FALBE ist ein allfälliger Liquidationsüberschuss einem Landwirtschaftsmuseum zu überweisen.
12.2 Die Auflösung der FALBE kann nur durch die Generalversammlung erfolgen. Eine Auflösung benötigt in geheimer Abstimmung eine Zweidrittelmehrheit der anwesenden Mitgliedern.


Art. 13 Statuten
13.1 Die vorliegenden Statuten wurden an der GV vom 27. Februar 2009 genehmigt.

Namens der FREUNDE ALTER LANDMASCHINEN BERN

Der Präsident: Der Sekretär:

Gfeller Paul          Berger Heinz

 

Please publish modules in offcanvas position.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.